aktivitaeten 02
bg-phone_08.jpg

Politik

Bild Politik HP

 

«Naturschutz ist kein linkes und kein rechtes Anliegen, sondern eine existenzielle Notwendigkeit». Dies ist eine Aussage von Werner Müller, dem Geschäftsführer von Bird Life Schweiz und widerspiegelt auch unsere Haltung, mit der wir politische Themen und Auseinandersetzungen in Sachen Naturschutz auf kommunaler Ebene angehen. Wir ergreifen für die Natur Partei, hat sie es doch bitter nötig und selbst kann sie es nicht tun. Die Fakten sprechen eine klare Sprache: von den rund 200 Brutvogelarten in der Schweiz sind deren 80 gefährdet und weitere 32 potenziell gefährdet. Dieses kleine Beispiel zeigt, dass mehr als die Hälfte der Schweizer Brutvögel mit der heutigen Schweiz nicht mehr zurecht kommt. Bei anderen Tiergruppen und auch Pflanzen ist die Situation nicht anders. Die Gründe sind vielschichtig, oft aber verschwindet der benötigte Lebensraum durch Landverlust, die intensive Landwirtschaft, oder es fehlt das Nahrungsangebot.

Kommunal setzen wir uns als ständiges Mitglied in der Natur- und Umweltkommission (NUK) der Gemeinde für eine vielfältige Urdorfer Natur ein. Das ist ein Element unserer breit gefächerten Aktivitäten, die immer eine vielfältige und reichhaltige Urdorfer Natur zum Ziel haben. Wir sind der Überzeugung, damit einen Beitrag zu einer attraktiven, zukunftsgerichteten und nachhaltigen Gemeinde zu leisten. Unterstützen sie uns dabei mit Ihrer Mitgliedschaft!

© Natur- und Vogelschutzverein Urdorf, Kontakt/Impressum

Engagiert für die Urdorfer Natur